EINLADUNG ZUM GEDENK-GOTTESDIENST 24. April 2016

Am Sonntag, dem 24. April 2016 gedenken wir der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986 mit einem Gottesdienst in der Kirche zu Rosenthal. Der Gottesdienst beginnt 14:30 Uhr. Die Predigt hält Oberlandeskirchenrat Dr. Peter Meis.

Dazu wird herzlich eingeladen.

Nach einem GEMEINSAMEN KAFFEETRINKEN gibt es eine GEDENKSTUNDE,

zu der Gäste aus Weißrussland erwartet werden.

Vor 30 Jahren kam es im ukrainischen Kernkraftwerk Tschernobyl zu einem Brand mit verheerenden Folgen. Das Leben von Millionen Menschen in den betroffenen Gebieten veränderte sich grundlegend. Viele starben oder erlitten schwere gesundheitliche Schäden, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Die Projektgruppe „Kinder von Tschernobyl“ (unter der Trägerschaft der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Rosenthal-Langenhennersdorf) lädt seit 1992 jährlich eine Kindergruppe für 4 Wochen zur Erholung in das Rüstzeitheim „Reimer Mager“ nach Rosenthal ein.

Für uns in Deutschland scheint der Unfall lange her zu sein. Aber für die Menschen in den betroffenen Gebieten ist es nach wie vor eine Bedrohung.

Darauf wollen wir hinweisen und wünschen uns, dass wir - mit der Unterstützung Vieler - weiterhin diese Arbeit betreiben können.

Projektgruppe Kinder von Tschernobyl
Rosenthal