Liebe Bielataler und natürlich auch Rosenthaler,

ich freue mich sehr über Euren neuen und supertollen Internet-Auftritt.
Sehr übersichtlich, unglaublich gut informativ und mit einer nüchternen Sachlichkeit.
Ansprechendes dynamisches Design, klasse Aufbau.
Aber man erkennt sofort, dass nicht nur ungeheuer viel Arbeit und Freizeit? dahinter stehen,
sondern auch, dass hier etwas mit sehr viel Liebe zur Heimat entstanden ist.
Als Dortmunder Touri, der die Sächsische Schweiz sehr liebt
und vor allem die Bielataler Umgebung besonders mag, weil es ein himmlischer Fleck ist.
Wenn man dort noch liebe Freunde  hat, dann ist es wie DAHEIM!
Ich muss Euch das Kompliment machen, dass ich selten im Internet so präziese informiert werde wie bei Euch.
Nicht nur für den Fremden und Gast findet man gleich alle Informationen,
sondern auch für Mitglieder der Gemeinde findet sich sofort eine umfangreiche Information.
Nichts ist perfekt und an der Verbesserung wird immer gearbeitet, und wenn jeder dazu beiträgt, wird es GUT!
Ich kann da über nichts meckern.

Überrascht bin ich jedoch von der Geschichte mit dem "kleinen Funkmast",
der ja nur eine KLEINWENIG höhere Spitze braucht,
um die Bielataler/Rosenthaler nicht zu Hinterweltlern zu machen,
sondern Sie auch ins 21te Jahrhundert katapultieren könnte.
Die Argumente der Naturschützer sind heute für uns alle ganz besonders wichtig.
Aber sie sollten nicht von Kleingeist und Rückständigkeit geprägt sein.
So eine kleine Veränderung wird im "Gewachsenen Landschaftbild" gar nicht gross auffallen oder wahrgenommen.
Was sind 15 oder 20 Meter gegen eine Gute Lebensqualität,
aber auch für bessere gesamtwirtschaftliche Bedingungen sowie bessere Wettbewerbsmöglichkeiten?
Hier im Ruhrgebiet muss man die Schönen Flecken zwischen Fabriken und Gewerbeflächen suchen!!!
Funkmasten gibt es auf jedem 10ten Haus.
Aber damit muss man hier einfach leben, oder Du machst dich zum Aussenseiter.
Hier bist du froh, das es nicht ein Atomkraftwerk oder Endlager ist,
was einfach ins gewachsene Landschaftbild hineingesetzt wird...

 

Liebe Grüsse an Euch dort, bis zu meinen nächsten Ferien bei Euch.
Ulrich Saydak aus Dortmund