Zum Evangelischen Kirchentag in Dresden werden vom 1. bis 5. Juni 2011werden rund 100 000 Teilnehmer erwartet. Damit ist bereits zum dritten Mal ein Deutscher Evangelischer Kirchentag zu Gast in Sachsen. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden, die wegen ihrer barocken Innenstadt nicht umsonst auch Elbflorenz genannt wird, lädt ein, den Kirchentag mitzufeiern. Der diesjährige Kirchentag in Dresden steht unter dem Motto: “… dort wird auch dein Herz sein”.

Zum Kirchentag in Dresden erwarten die Organisatoren mehrere Tausend Besucher aus aller Welt. Sogar im ca. 50 Kilometer entfernten Bautzen oder Freiberg beziehen die Kirchentagsbesucher noch Quartier. Während rund 40.000 Besucher in Gemeinschaftunterkünften wie Schulen und Turnhallen in und um Dresden untergebracht sind, werden für 10.000 Gäste des Kirchentages noch Betten gesucht. 

Unter dem Motto “Werden Sie Gastgeber” werden die Einwohner Dresdens und des Umlands gebeten, einen Schlafplatz anzubieten. Nach Angaben der Geschäftsstelle des Kirchentages sind diese Unterkünfte für jene Besucher gedacht, die nicht mehr auf Isomatten übernachten können oder wollen. Die meist älteren Menschen, Familien oder Behinderte benötigten dabei kein ganzes Gästezimmer. “Ein Schlafsofa oder eine Liege im Wohnzimmer reichen völlig aus”, hieß es.

Die Besucher des Kirchentages Dresden seien ohnehin nicht anspruchsvoll. “Sie verlassen früh das Haus und brauchen statt Rundumbetreuung nur ein einfaches Frühstück.” Einzige Voraussetzung sei, dass die Quartiere möglichst verkehrsgünstig liegen. Dafür kommen neben Dresden auch Städte entlang der Bahnlinien wie beispielsweise Kamenz, Bad Schandau und Nossen in Frage.

Sicherheitsbedenken räumten die Veranstalter aus. “Es kommen vertrauenswürdige und nette Leute, die als Teilnehmer mit ihrem Namen und ihrer Adresse registriert sind.” Interessenten, die Besucher des Kirchentages Dresden aufnehmen möchten, können sich ab sofort über das Internet oder die sogenannte Schlummernummer0351 79585-200 melden.

Wär das nicht auch was für Vermieter aus Rosenthal-Bielatal, wenn man für den entsprechenden Zeitraum einen (gemeinschaftlichen) Fahrdienst organisiert?

 

Der Blog von Rosenthal-Bielatal

Hier können Sie Ihrer Feder freien Lauf lassen und uns Anregungen, Mitteilungen oder auch konstruktive Kritik zukommen lassen.

Die neuesten Beiträge

Die Interessantesten Beiträge

Wer ist im Blog unterwegs?

Wir haben 5 Gäste online