Dem Einen oder Anderen wird es evtl. aufgefallen sein, die Website rosenthal-bielatal.de war heute zeitweilig gesperrt, da sie von sogen. Malware (http://de.wikipedia.org/wiki/Malware) befallen war. Inzwischen ist alles behoben und wie zu sehen, es läuft alles wieder.

Leider deutet alles darauf hin, dass die Ursache dafür in einem oder mehreren Malware-befallenen (umgangssprachl. virenverseuchten ...) Computern von einem oder mehreren Redakteuren unserer Website liegt. Wir haben deshalb vorsorglich erst einmal diese Redakteurszugänge gesperrt und geben sie erst wieder frei, wenn uns eine Bestätigung vorliegt, dass diese Rechner "sauber" sind.

In diesem Zusammenhang möchten wir besonders die Redakteure, jedoch auch alle anderen Internetbenutzer noch einmal dringend darauf hinweisen, dass es notwendig ist, insbesondere auf Windows-Rechnern mit Internetzugang eine Firewall UND eine tagesaktuelle Antivirensoftware (Avira, Kaspersky etc.) zu installieren und für diese immer die aktuellsten Updates dazu herunterzuladen (in der Regel machen dies die Programme selbst). Weiterhin sollte man, auch aus Sicherheitsgründen, immer die aktuellste Browsergeneration installiert haben. Ich empfehle in diesem Zusammenhang Google Chrome, ein absolut zuverlässiger und schneller Browser, der sich vor allem selbst aktualisiert.

Übrigens, die Ausrede, dass man dies mit dem langsamen Internet in Ro-Bie nicht machen kann, zählt inzwischen nicht mehr, es gibt LTE und DSL via Satellit - eins davon geht auf jeden Fall!

In diesem Zusammanhang meine ganz persönliche Meinung: Liebe Gemeinderatsmitglieder, lasst alle Aktivitäten bzgl. Verfügbarkeitsanalyse und ähnlichem Behördenkram weg, es kostet nur sinnlos Zeit und Geld und die neuesten Technolgien im Funknetz haben dies längst ad absurdum geführt. Der Gemeinderat sollte die Mittel frei geben, dass die Gemeindeverwaltung und das Fremdenverkehrsamt endlich LTE bekommt - es funktioniert tadellos und 29,90 € im Monat sollten doch nun wirklich machbar sein, am Ende bekommt die Gemeinde sogar noch Rabatt, wer weiß. Dies würde einerseits die Arbeit für Fremdenverkehr und Gemeinde sehr erleichtern, insbesondere die Zeitersparnis für die Redakteure wäre enorm! Nur so noch als Idee: Wenn dann LTE da ist, richtet doch einfach ähnlich einem Internetcafé ein Computerterminal ein, wo Gäste und Einwohner rankönnen, die noch kein schnelles Internet haben - so habt Ihr sogar noch eine Möglichkeit, das Ganze zu refinanzieren. Thomas Löbel und ich stehen Euch da gern mit Rat und Tat zur Seite!

Beste Grüße und schönes Wochenende

Harry Lehnert